Bezirkegruene.at
Navigation:
am 5. April

Unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge

Sandra Lichtl - Das Geld, das beim Wahlkampf 2015 eingespart wurde, spendeten die Grünen Gallneukirchen für das Flüchtlingsheim in der Waldheimat, das vom Diakoniewerk geführt wird.

Integration bau

Im Jänner 2018 besuchten Roland Atzlesberger und Sandra Lichtl die Leiterin des Flüchtlingsheimes Stephanie Höller um nachzufragen, wie es den Flüchtlingen und der Flüchtlingseinrichtung selbst geht.

Momentan leben in der Waldheimat 12 unbegleitete, minderjährige Jugendliche, die aus Afghanistan, Nigeria und Kamerun stammen. Die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und der Flüchtlingsunterbringung funktioniere laut Frau Höller sehr gut, nichtsdestotrotz gestalte sich die Integration der Jugendlichen aus mehreren Gründen schwierig. Sie müssen in die Schule, wo der Unterricht für sie trotz allem Bemühen der LehrerInnen aufgrund der Sprachbarriere häufig teilweise als verlorene Zeit empfunden wird. Zum anderen hindern sie diese mangelnden Sprachkenntnisse und dazu auch noch der unsichere Asylstatus daran, eine Lehrstelle zu finden.

Während es 2015 noch viele freiwillige HelferInnen gab, so ist der Andrang inzwischen deutlich zurückgegangen, und durch zusätzliche Personalkürzungen bleibt nun wenig Zeit für integrative bzw. soziale Aktivitäten mit den Jugendlichen.

Für 2018 wünschen sich die FlüchtlingsbetreuerInnen mehr Anknüpfungspunkte mit Gleichaltrigen für ihre Schützlinge, zum Beispiel mittels Jugendzentrum oder der Sozialinitiative.​

Jetzt spenden!